coworkers doctors email footer-fb footer-inst footer-xing footer-tw footer-in hospitals laboratory patients pin arrow

Großes Interesse an Fortbildung zu Endokrinologie, Diabetologie und Rheumatologie am Viktualienmarkt

Eine adventliche Atmosphäre erwartete die über 90 Teilnehmer des Eröffnungssymposiums von MEDICOVER München MVZ am 16. November 2016 im festlich geschmückten „Pschorr“ am Viktualienmarkt. Endokrinologie, Rheumatologie und Diabetologie lieferten die Fallbeispiele für die Vorträge und fachlichen Diskussionen an diesem Abend.

Frau Dr. med. Sibylle Gaissmaier (Endokrinologin und Diabetologin) und Frau Dr. med. Nicole Heel (Rheumatologin) begrüßten die Teilnehmer zu einem inhaltsreichen Programm. So löste etwa der Vortrag zu „Transsexualität“ viele interessierte Nachfragen der Teilnehmer auch im Nachgang der Veranstaltung aus. Frau Dr. Gaissmaier stellte dazu fest: „Eher seltene medizinische Phänomene stellen hohe Anforderungen an den behandelnden Arzt wie den mitbetreuenden Spezialisten. Auch das wollten wir in unserer Vortragsreihe berücksichtigen.“ Frau Dr. med. Cornelia Bernutz, die unter anderem mit dem Behandlungsschwerpunkt Transsexualität am Viktualienmarkt in der Praxis von MEDICOVER praktiziert, stand allen Teilnehmern gern im anschließenden Fachgespräch zur Verfügung. Ebenso wie der eigens aus Berlin angereiste Gastredner Dr. med. Björn Horstkamp, der zum oft kontrovers diskutierten Thema „Hormontherapie in der Menopause“ den Stand der Wissenschaft darstellte und vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen als Befunder und Behandler auch persönlich Position bezog. Mit seinem Vortrag „Rheumatologie trifft Endokrinologie“ stellte Herr Prof. Dr. med. Peter Herzer schließlich komplexe Zusammenhänge dieser beiden Fachrichtungen her und damit gleichzeitig auch die Verbindung zwischen seiner Tätigkeit als Rheumatologe am Viktualienmarkt mit denen seiner endokrinologisch spezialisierten Kolleginnen.

Viele Fragen der Teilnehmer konnten direkt beantwortet werden. Nach Veranstaltungsende nahmen zahlreiche Besucher noch die Gelegenheit war, die dem „Pschorr“ im Kustermann-Haus gegenüber liegende Praxis des MEDICOVER München MVZs zu besichtigen und dort die Fachgespräche, auch mit den weiteren Referentinnen Frau Dr. med. Saskia Momberger (Endokrinologin) und Frau Dr. med. Julia Radtke angeregt fortzusetzen. Schließlich beschäftigen die sogenannten „Volkskrankheiten“ (Schilddrüsenerkrankungen und Diabetes), denen beide Internistinnen und Diabetologinnen in München ihre Vorträge widmeten, viele der anwesenden Ärzte in ihrer täglichen Praxis.

Die Fortbildungsveranstaltung im „Pschorr“ wurde mit freundlicher Unterstützung von den Partnern der gleichzeitig stattfindenden Industrieausstellung ermöglicht:

Roche Pharma AG
Novo Nordisk
Sandoz
Novartis Pharma GmbH
Ipsen Pharma GmbH
Alexion Pharma Germany GmbH
AbbVie Deutschlang GmbH & Co.KG
Medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH
MSD Sharp & Dohme
UCB Pharma GmbH
Pfizer Pharma GmbH

Nächster Artikel

Ärztliche Fortbildung
Osnabrücker Endokrinologisches Nachmittagssgespräch
Zum Thema »Hormone und Alter/n« kamen an endokrinologischen Fragestellungen interessierte Ärztinnen und Ärzte am 26. Oktober 2016 zusammen. Zu Vorträgen und Diskussion hatte das MVZ von MEDICOVER ausgewiesene Experten gewonnen.
Weiterlesen