coworkers doctors email footer-fb footer-inst footer-xing footer-tw footer-in hospitals laboratory patients pin arrow

Vom Kleinwuchs zum Hochwuchs

Die Bochumer Fachärztinnen für Kinder- und Jugendmedizin, Judith Große-Sudhues und Dr. Ute Muhitira, luden interessierte Eltern zu einem offenen Infoabend am Dienstag, den 27.06.2017 in die Praxisräume des MEDICOVER Bochum MVZ in der Universitätsstraße 48, 44789 Bochum herzlich ein.

Wie groß ist "normal"?

Welche Entwicklungen der Körpergröße tatsächlich als "normal" verstanden werden, was Ursachen auffälligen Wachstums sind, welche Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten es gibt: diese Fragen wurden im Kreis betroffener Eltern angesprochen und beantwortet.

Pädiatrische Endokrinologen in Bochum helfen klären

Behandelnde Kinderärzte arbeiten mit pädiatrischen Endokrinologen zusammen, wenn die Entwicklung der Körpergröße bei Kindern oder Jugendlichen Anlass für eine Abklärung oder einen Behandlungsbedarf ergibt. In Bochum waren die pädiatrische Kinderendokrinologin Judith Große-Sudhues und die Kinder- und Jugendmedizinerin Dr. Ute Muhitira gern Gesprächspartnerinnen zu Hintergründen des Störungsbildes und zu grundsätzlichen Behandlungsmöglichkeiten bei Wachstumsstörungen. Große-Sudhues ist zugleich Kinderdiabetologin und Neonatologin. Beide Ärztinnen vertreten als Kinderärzte in Bochum die endokrinologische Ausrichtung des Medizinischen Versorgungszentrums in der Universitätsstraße, wo sie mit endokrinologischen, internistischen und gynäkologischen Kollegen für Patientinnen und Patienten sowie deren behandlende Ärzte erreichbar sind.

Die kinder- und jugendmedizinsichen Schwerpunkte im endokrinolgischen Teilgebiet der Ärztinnen sind:

Wachstumsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Schilddrüsenerkrankungen

Pubertätsstörungen

Mädchensprechstunde

Übergewicht und Adipositas.

Nächster Artikel

Sportveranstaltung
Etappenbericht im Blog: "Zusammen gegen Diabetes Typ 2"
Vom 13. bis 18. Juni war ein Team Rad fahrender Freizeitsportler von Medicover unterwegs, um ein Projekt der Medicover Stiftung zur Prävention von Diabetes Typ 2 bei Kindern und Jugendlichen zu unterstützen. Das Team berichtete täglich im Blog.
Weiterlesen