Mitarbeiter Ärzte E-Mail Facebook Instagram Xing Twitter LinkedIn Ärzte Zentren Labore Patienten Standorte Pfeil nach oben

Unsere Experten für Hämostaseologie und Transfusionsmedizin

Sprechzeiten

Montag

09:30 -17:00 Uhr

Dienstag

07:30-17:30 Uhr

Mittwoch

07:30-13:00 Uhr

Donnerstag

07:30-17:30 Uhr

Freitag

07:30-13:00 Uhr

Die Gerinnungssprechstunde

In der Gerinnungssprechstunde werden Patientinnen und Patienten mit Gerinnungsstörungen wie Thrombosen, Blutungen und Mikrozirkulationsstörungen behandelt.

Übergerinnbarkeit des Blutes

Wir behandeln die Übergerinnbarkeit des Blutes bei:

  • Risikoschwangerschaften und Fehlgeburten

  • Thrombosen und Lungenembolien

  • familiärer Thrombose-Belastung

  • Nachweis von Risikofaktoren

  • Autoimmunkrankheiten

  • Schlaganfällen

  • Herzinfarkten

  • peripheren Durchblutungsstörungen.

Blutungsneigung

Wir behandeln eine Blutungsneigung bei:

  • verstärkter Blutung während oder nach Operationen

  • Neigung zu Blutergüssen

  • Hämophilie A und B (Bluterkrankheit)

  • Von-Willebrand-Syndrom

  • anderen Blutgerinnungsfaktorenmängeln

  • Plättchenfunktionsstörungen (angeboren oder erworben).

Mikrozirkulationsstörungen

Wir behandeln Mikrozirkulationsstörungen bei:

  • Raynaud-Syndrom

  • Akrozyanose

  • Durchblutungsstörungen des Auges.

Therapiekontrolle

Wir führen die Therapiekontrolle durch bei:

  • Vitamin K-Antagonisten (z. B. Marcumar, Falithrom, Coumadin)

  • neuen direkten oralen Gerinnungshemmern (z. B. Eliquis, Pradaxa, Xarelto)

  • Heparinen

  • Thrombozytenfunktionshemmern (z. B. ASS, Clopidogrel, Efient, Brilique) auch in Kombination

  • Einfluss verschiedener Medikamente auf die Blutgerinnung(Interaktionsbeurteilung) und Überwachung des Therapieerfolges durch individuelle Dosierung mittels Wirkstoffbestimmung.