Mitarbeiter Ärzte E-Mail Facebook Instagram Xing Twitter LinkedIn Ärzte Zentren Labore Patienten Standorte Pfeil nach oben

Was macht ein Logopäde?

Logopäden helfen bei Einschränkungen in der Kommunikationsfähigkeit.

Kommunikation ist Teilhabe und essenziell für die Entwicklung unserer Persönlichkeit. Sie verbindet uns mit unserer Umwelt und lässt uns mit dieser interagieren - ob im beruflichen Alltag oder im privaten Umfeld. Treten Funktionseinschränkungen der Sprache und des Sprechens auf, so limitieren diese die Kommunikationsfähigkeit und erschweren oder verhindern den Austausch des Betroffenen mit seiner sozialen Umwelt. 

Haben Sie Schwierigkeiten und Störungen im Bereich der Sprache, des Sprechens, der Atmung, der Stimme, des Schluckens und des Hörvermögens? Wir erstellen eine gründliche Diagnose, beraten Patienten und Angehörige und schlagen Ihnen - ggf. in enger Abstimmung mit Fachärzten, Kindergarten oder Schule - eine passgenaue Therapie vor.

„Rede, damit ich dich sehe.“
Sokrates, griechischer Philosoph (um 469 vChr – 399 vChr)

Das können wir für Sie tun

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Sprachstörungen

Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
(Störungen des Spracherwerbsprozesses in den Bereichen Lautsystem/Aussprache, Wortschatz, Grammatik/Satzbau)

Aphasie (durch Hirnschäden verursachte zentrale Sprachstörung)

Dyslexie und Dysgraphie (erworbene Störung der Lese-, und Schreibfähigkeit)

Sprechstörungen

Dysarthrie (neurogene Sprechstörung nach Schlaganfall oder bei MS, ALS, Morbus Parkinson)

Dyslalie (Artikulationsstörung z. B. Lispeln)

Redeflussstörung (Stottern; Poltern)

Rhinophonie (Näseln)

Sprechapraxie (Störung in der Sprechplanung)

Stimmstörungen

Dysphonie (funktionelle/ organische Stimmstörung z. B. nach Schilddrüsenoperationen oder intensiver stimmlicher Belastung)

Ersatzstimme nach Laryngektomie (für Kehlkopflose)

Schluckstörungen

Dysphagie (Schluckstörung z.B. nach Schlaganfall oder operativen Eingriffen)

Myofunktionelle Störung (Fehlspannung der Mund- und Zungenmuskulatur, Schluckfehlfunktionen)

Weitere Leistungen

Stimmbildung, Sprecherziehung bei Sängern und Schauspielern

 

 

 

 

Wie ist der Ablauf?

Diagnostik

Wir untersuchen den Patienten, ermitteln im Gespräch Hintergründe und Zusammenhänge der Erkrankung und beziehen Ihre ärztlichen Unterlagen mit ein. Das alles bildet die Grundlage für die Auswahl der individuellen Behandlungsmethode/n.

Individuelle Beratung

Wir informieren Sie ausführlich über Ursachen und Wirkungen der Kommunikationsstörung. Für Sie ist Raum und Zeit für Ihre Fragen oder Sorgen rund um die festgestellte Problematik. Wir erörtern gemeinsam die Therapieziele und den Behandlungsplan.

Therapie-Verlauf

Während des Therapie-Verlaufes überprüfen wir regelmäßig den Stand der Ergebnisse und passen die Therapieziele individuell an. Bei Kindern und bei schwer betroffenen Erwachsenen tauschen wir uns regelmäßig und gründlich mit den Angehörigen aus.

Welche Kosten entstehen bei der logopädischen Behandlung?

Die logopädische Behandlung gehört zur medizinischen Grundversorgung und wird in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert. Sie muss allerdings ärztlich verordnet sein.

Für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr und für Patienten mit einer Zuzahlungsbefreiung ist die Behandlung kostenfrei.

Erwachsene Patienten ohne Zuzahlungsbefreiung zahlen eine Eigenanteil von 10% und eine Rezeptgebühr von 10,00 €. Wir beraten Sie gerne über die Voraussetzungen einer Zuzahlungsbefreiung. Die Höhe der Erstattungsleistungen für Privatversicherte hängt von den individuellen Vertragsbedingungen ab.

 

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

069 · 58 30 37 · 194

 

Sprechzeiten

Mo

09.00 - 18.00

Di

09.00 - 18.00

Mi

09.00 - 18.00

Do

09.00 - 18.00

Fr

09.00 - 18.00