Mitarbeiter Ärzte E-Mail Facebook Instagram Xing Twitter LinkedIn Ärzte Zentren Labore Patienten Standorte Pfeil nach oben
Termin online vereinbaren

Medicover München Neuroendokrinologie / Prof. Stalla und Kollegen

Sprechzeiten

Montag 8.15 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 07.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag 07.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag 07.30 - 12.00 Uhr.

Behandlung des PCO-Syndroms in Münchner endokrinologischer Praxis

Vereinbaren Sie Ihren Sprechstundentermin ganz bequem online in unsere Praxiseintrag bei Doctolib.

Was bedeutet die Diagnose "PCO-Syndrom"?

Das polyzystische Ovarsyndrom (PCO-Syndrom) ist die häufigste Hormonstörung von Frauen im gebärfähigen Alter. Das PCO-Syndrom drückt sich durch verschiedene Symptome aus. Zu ihnen gehören eine seltene oder Ausbleiben der Regelblutung, Akne, Haarausfall oder Hirsutismus. In der gynäkologischen Ultraschalluntersuchung zeigen sich typischerweise viele Zysten in den Eierstöcken. Zudem geht das PCO-Syndrom oft mit einer Insulinresistenz (Vorstufe des Diabetes mellitus Typ 2) und Übergewicht einher. Die Diagnose kann mit Hilfe der Zyklusanamnese, Hormonbestimmung im Blut und Ultraschall gestellt werden. Zur Senkung der männlichen Hormone und um eine Normalisierung des Zyklus und eine Verbesserung der Fertilität zu erreichen, ist eine Therapie mit Metformin empfohlen, welches zudem gewichtsreduzierend wirkt. Das weitere therapeutische Vorgehen richtet sich dann nach dem Vorhandensein oder Nichtvorhandensein eines Kinderwunsches. Sollte die Gabe von Metformin zum Erreichen einer Schwangerschaft allein nicht ausreichend sein, kann eine hormonelle Stimulation durchgeführt werden. Bei Nichtvorhandensein eines Kinderwunsches raten wir eine Pille mit einer antiandrogenen Wirkung (mit einer Hemmung der Wirkung der männlichen Hormone) an. Diese sorgt für eine regelmäßige Regelblutung und lindert die äußeren Symptome. Bei bestehender Insulinresistenz und/oder Übergewicht ist zudem eine Verbesserung der Ernährung und vermehrte körperlicher Aktivität zur Gewichtsreduktion angeraten. Selbstverständlich werden auch Ernährungsberatungen durch eine zertifizierte Ernährungsberaterin in unserem MVZ angeboten.