Mitarbeiter Ärzte E-Mail Facebook Instagram Xing Twitter LinkedIn Ärzte Zentren Labore Patienten Standorte Pfeil nach oben
Termin online vereinbaren

Medicover München Neuroendokrinologie / Prof. Stalla und Kollegen

Sprechzeiten

Montag 8.15 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 07.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag 07.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag 07.30 - 12.00 Uhr.

"Frühzünder" oder "Spätstarter"? Welche Ärzte in München behandeln Störungen in der Pubertätsentwicklung?

Bei Anzeichen für einen Störung für eine zu früh beginnende oder zu spät einsetzende Pubertät sollten Endokrinologen zu Rate gezogen werden. Endokrinologen sind auf Hormon- und Stoffwechselstörungen spezialiserte Ärzt:innen. Arzttermine vergeben unsere Spezialist:innen auch online unter Doctolib - Medicover Neuroendokrinologie.

Was ist eine Störung der Entwicklung in der Pubertät?

Wie erkennt man eine Pubertätsstörung?

Unter Pubertätsstörung versteht man das zu frühe oder zu späte Einsetzen der Pubertätsentwicklung. Eine vorzeitige Pubertät (Pubertas Praecox) liegt beim Auftreten erster Pubertätszeichen vor dem 8. Geburtstag bei Mädchen und vor dem 9. Geburtstag bei Jungen vor. Treten Pubertätszeichen erst nach dem 13. Geburtstag bei Mädchen bzw. nach dem 14. Geburtstag beim Jungen auf, spricht man von verspäteter Pubertät (Pubertas tarda). Zur Diagnosesicherung führen wir eine körperliche Untersuchung, eine Bestimmung des Knochenalters durch Röntgen der linken Hand, eine Hormonuntersuchung und bei Mädchen eine gynäkologische Untersuchung mit Ultraschall der Gebärmutter und bei Jungen eine Untersuchung mit Ultraschall der Hoden durch. In Abhängigkeit der Ergebnisse können dann weitere Untersuchungen wie z.B. Kernspintomographie des Schädels oder der Nebennieren sowie genetische Untersuchungen notwendig sein. 

Was verursacht eine Pubertätsstörung und was hilft?

Ursache der Pubertätsstörung und mögliche Therapieansätze besprechen wir ausführlich mit Eltern und Kind. Im Falle einer vorzeitigen Pubertät ist das Aufhalten der Pubertätsentwicklung mittels Hormonblocker möglich. Bei der verspäteten Pubertät erfolgt eine Hormongabe, um eine altersadaptierte Normalisierung des Sexualhormonspiegels zu erreichen.