Mitarbeiter Ärzte E-Mail Facebook Instagram Xing Twitter LinkedIn Ärzte Zentren Labore Patienten Standorte Pfeil nach oben
Termin online vereinbaren

Medicover München Neuroendokrinologie / Prof. Stalla und Kollegen

Sprechzeiten

Montag 08:15 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:00 Uhr

Endokrinolog:innen sind Anlaufstellen bei "Transsexualität"

In unserer endokrinologischen Sprechstunde am Orleansplatz behandeln Fachärzt:innen in einem sicheren Umfeld und mit viel Erfahrung. Buchen Sie einfach einen Sprechstundentermin online.

Worum geht es bei "Transsexualität"?

Eine Transsexualität, besser "Geschlechtsdysphorie", liegt vor, wenn bei einer Person der Wunsch besteht, als Angehöriger des anderen Geschlechts anerkannt zu werden. Dies geht meist mit Unbehagen oder dem Gefühl der Nichtzugehörigkeit zum eigenen anatomischen Geschlecht einher. Es besteht der Wunsch nach chirurgischer und hormoneller Behandlung, um den eigenen Körper dem bevorzugten Geschlecht soweit wie möglich anzugleichen. Die Häufigkeit der Transsexualität in der Bevölkerung wird auf 0,6% geschätzt. Die zugrunde liegenden pathogenetischen Mechanismen sind bisher nicht ausreichend aufgeklärt. Die endokrinologische Betreuung von transsexuellen Patient*innen ist nach der stets erforderlichen Diagnosestellung „Transsexualität“ durch den Psychiater ein ganz zentraler Baustein der Behandlung. Zu einem dient sie im Rahmen eines prätherapeutischen Risikoscreenings dem Ausschluss internistisch-endokrinologischer Erkrankungen und zum anderen werden in ihrem Rahmen mögliche Risikofaktoren vor Einleitung der geschlechtsangleichenden Hormontherapie identifiziert. Weiterhin treten durch die Hormonbehandlung die gewünschten körperlichen Veränderungen auf, und auch nach erfolgreicher geschlechtsanpassender Operation ist die endokrinologische Nachsorge von großer Bedeutung. Unsere Expert*innen sind erfahren im Bereich Transsexualität und sind Mitglieder im Qualitätszirkel Transsexualität München, einem Netzwerk von Behandler*innen, das sich auf die medizinische und psychotherapeutische Versorgung dieser Patient*innen spezialisiert hat (https://www.qz-ts-muc.de/).